3. Baghdad International Film Festival (BIFF) 2011

Programm 3. Baghdad International Film Festival (BIFF)Vom 03. bis 10. Oktober 2011 findet das Baghdad International Filmfestival (BIFF) im Nationaltheater Bagdad statt (Das komplette Programm ist als PDF-Datei durch Mausklick auf das Plakat links abrufbar). Nach 2003 ist es das dritte Festival dieser Art. Es werden 140 Filme aus 30 Ländern in den Kategorien Dokumentarfilm, Kurzfilm und Spielfilm präsentiert. Deutschland ist als Ehrengast geladen.

Hauptaugenmerk liegt auf den Themen Freiheit, Demokratie, Menschenrechte und Gerechtigkeit. In dem Sonderprogramm "Women behind Camera" werden 22 Filme von Frauen aus arabischen Ländern gezeigt. Organisiert wird das Filmfestival von der NGO "No-Borders Iraqi Cinematographers".

BIFF ist seit 2003 das Erste Internationale Filmfestival im Irak. Die NGO No-Borders Iraqi Cinematographers (NBIC) organisierte bereits in den Jahren 2005 und 2007 jeweils ein Festival mit vor allem irakischen Filmschaffenden. NBIC möchte mit diesem Filmfestival vor allem junge irakische Filmemacher ermutigen, ihre Arbeiten zu zeigen und sich mit Künstlern aus dem Ausland auszutauschen und zusammenzuarbeiten.

Deutschland ist in diesem Jahr als Ehrengast geladen und mit einem breiten Filmprogramm vertreten. Gleich einer Retrospektive des deutschen Filmes werden sowohl die ersten Werke als auch aktuelle Erfolge vorgestellt. Gezeigt werden beispielsweise der erste Trümmerfilm "Die Mörder sind unter uns" von Wolfgang Staudte aus dem Jahr 1946 und die Komödie "Soul Kitchen" von Fatih Akin aus dem Jahre 2009, der Teil des Wettbewerbs sein wird.

Eine internationale Jury, unter der auch eine Mitarbeiterin des Theaterhauses Berlin Mitte ist, wird die Filme in den drei Hauptkategorien und in der Sonderkategorie bewerten:

Short Drama Films | Documentary Films | Human Images, Human Rights Films |
Women behind Camera

http://www.baghdadfilmfest.com/
facebook :http://www.facebook.com/BaghdadFilmFestival